Schlagwort-Archive: mdadm

Linux Software-RAID löschen/auflösen

Es geschieht nicht oft, dass ein RAID-Verbund in funktionierendem Zustand aufgelöst werden muss. Aber wenn es nötig wird und die Festplatten einer neuen Verwendung zugeführt werden sollen, hilft das folgende Vorgehen.

Zuerst werden die Paritionsnamen des RAID-Verbunds (hier md1) erfasst.

mdadm --detail /dev/md1 | grep -A 256 RaidDevice | grep '/dev/' | awk '{print $7}' | xargs echo

Dann wird das RAID gestoppt.

mdadm --stop /dev/md1

Zuletzt werden die Superblöcke der Partitionen geleert.

mdadm --zero-superblock /dev/sdf2 /dev/sdc2 /dev/sde2 /dev/sdb2 /dev/sda2

Durch Eingabe des Befehls cat /proc/mdstat kann abschließend geprüft werden, dass das Software-RAID erfolgreich aufgelöst wurde.