rtorrent für Debian wheezy kompilieren (UPDATE)

rtorrentlogo

Wenn es etwas aktueller sein muss, lässt sich rtorrent einfach aus den Quellen kompilieren. Das kann zum Beispiel dann der Fall sein, wenn die beliebte Weboberfläche rutorrent eingesetzt werden soll. Diese benötigt eine rtorrent Version mit Unterstützung von Umlauten in der xmlrpc Kommunikation.

Für die Integration von aus den Quellen kompilierter Software steht in den Debian Paketquellen das Programm checkinstall zur Verfügung, dass einfache Debian Pakete automatisch erzeugen kann. Checkinstall wird hier eingesetzt.

Zuerst werden die Abhängigkeiten installiert, die über die offiziellen Paketquellen verfügbar sind.

apt-get install checkinstall build-essential pkg-config libsigc++-2.0-dev libcurl4-openssl-dev libncurses5-dev libxml2-dev

Ergänzend wird eine aktuelle Version von xmlrpc-c benötigt. Diese kann wie folgt oder per Hand von hier heruntergeladen werden.

wget -O xmlrpc.tgz "http://downloads.sourceforge.net/project/xmlrpc-c/Xmlrpc-c%20Super%20Stable/1.25.26/xmlrpc-c-1.25.26.tgz?r=http%3A%2F%2Fsourceforge.net%2Fprojects%2Fxmlrpc-c%2Ffiles%2FXmlrpc-c%2520Super%2520Stable%2F1.25.26%2F&ts=1385046127&use_mirror=heanet"

Dann wird die gewünschte Version von rtorrent und der zugehörigen libtorrent heruntergeladen.

wget http://libtorrent.rakshasa.no/downloads/libtorrent-0.13.4.tar.gz
wget http://libtorrent.rakshasa.no/downloads/rtorrent-0.9.4.tar.gz

Zuerst wird die heruntergeladene Version von xmlrpc-c entpackt und kompiliert. Nach der Installation mittels checkinstall kann das Paket mit dem Befehl apt-get remove xmlrpc-c wieder entfernt werden.

tar xzf xmlrpc.tgz
cd xmlrpc-c-1.25.26
./configure --with-libwww-ssl --enable-libxml2-backend
make
checkinstall make install
cd ..

Dann wird die Bibliothek libtorrent kompiliert. Aufgrund einiger Randfälle im Installationsteil des Makefiles lässt sich die Bibliothek nicht als Paket installieren.

tar xzf libtorrent-0.13.4.tar.gz
cd libtorrent-0.13.4
CFLAGS="-Os -march=native" ./configure --with-posix-fallocate --enable-ipv6
make && make install
cd ..

Zuletzt wird rtorrent selbst entpackt und kompiliert. Das resultierende Paket lässt sich mit dem Befehl apt-get remove rtorrent wieder deinstallieren.

tar xzf rtorrent-0.9.4.tar.gz
cd rtorrent-0.9.4
CFLAGS="-Os -march=native" ./configure --with-xmlrpc-c --enable-ipv6
make
checkinstall make install

Um direkt nach der Installation rtorrent starten zu können, muss der Bibliotheks-Cache mit dem Befehl ldconfig aktualisiert werden. Eine Konfigurationsdatei die im Stammverzeichnis des Benutzers abgelegt werden muss, der rtorrent ausführen soll, gibt es hier.

Die Datei wird in Voreinstellung am Ort ~/.rtorrent.rc gesucht.