opennic

Ein Jahr mit NbIServ für das OpenNIC Projekt

Seit über einem Jahr betreibe ich für das OpenNIC-Projekt einen zensurfreien alternativen Nameserver unter der IP-Adresse 46.182.18.228. Berichtet habe ich bereits hier und nach einem vierteljahr hier darüber. In dem vollen Jahr gab es mehrere Probleme mit Denial of Service Angriffen auf den offenen Nameserver, bei denen der Server nicht durch NbIServ abgeschaltet wurde, sodass […]

Alternativer DNS-Server

Wie in meinem Artikel über NbIServ beschrieben, betreibe ich einen frei zugänglichen Nameserver für das OpenNIC-Projekt. Der Nameserver führt keine individuellen Protokolle, sondern nur aggregierte und öffentlich einsehbare Statistiken. IPv4-Adresse: 46.182.18.228 IPv6-Adresse: 2a02:2970:1002::ffa6 Weitere Informationen dazu gibt es hier und die Statistiken gibt es hier. Über Fragen oder Anregungen würde ich mich freuen.

Ein Vierteljahr mit NbIServer für OpenNIC

Nicht oft gibt es bei Internet Service Providern etwas geschenkt. Zumindest war das meine Vermutung, bevor ich für ein nicht-kommerzielles Projekt auf die Suche nach einem langfristigen Sponsor ging. Es ging darum, für das Projekt OpenNIC Serverkontingente zu finden, die einzig für den Betrieb von rekursiven Nameservern genutzt werden sollten. So ein Nameserver ist eine […]

DNS-Query Limits mit iptables und Burstrate

Seit etwas über zwei Monaten betreibe ich einen OpenNIC Nameserver, über den jeder Mensch auf der Welt Hostnamen in IP-Adressen auflösen kann (mehr zum Nameserver gibt es hier). Jeder Mensch, aber leider auch jeder durch Viren befallene Zombie-Computer. Die massiven Anfragen nach Mailservern führten bereits zweimal dazu, dass mein Router die Anzahl von Anfragen nicht […]